Sonntag, 16. September 2012

Süße Knöpfe für den Knopf


Den ersten Geburtstag zu feiern, ist ganz schön anstrengend! ;-) Der süße Knopf war im 7. Zuckerhimmel und ich vergaß vor lauter Aufregung, sein Törtchen zu fotografieren! Geschenke waren total uninteressant. Vorallem die pädagogisch wertvollen Stoffspielwürfel (wir Eltern können es einfach immer noch nicht besser ;-) ) ließ er links liegen. Die von Tante Gretl geschenkte sprechende und blinkende Betonmischmaschine war da schon interessanter. Wenn da nicht auch der Teller mit dem Guglhupf gestanden wäre. Der Knopf wäre fast vom Tisch abgehoben, so wild hat er mit seinen Ärmchen gerudert.
Zum Glück gibt es von den Großeltern und Paten das richtige Geschenk: Endlich ein Hochstuhl! Der süße Knopf lernt nämlich gerade sitzen und darf bald mit uns am Tisch sitzen und essen!

Damit ihr auch noch was Süßes seht, habe ich in meinem Archiv gestöbert und diese süßen Kekse gefunden. Die habe ich für die Geschäftseröffnung einer Freundin gebacken. Passen doch perfekt zum süßen Knopf?

Ich habe einen Knopfausstecher (man gönnt sich ja sonst nix, hüstl...) Aber es müsste auch funktionieren, wenn man mit einem runden Ausstecher die Kekse aussticht, mit einem Glaserl (Schnapsglas,...) einen Rand reindrückt und in der Mitte 4 oder 2 Löcher mit Hilfe eines Spießes reinsticht.
So mühsam wie sich das schreibt, so zeitaufwändig stell ich mir das auch vor.
Die "Fäden" habe ich mit Royal Icing (Zuckerguss) gemacht.

Kommentare:

  1. Ich nehm für die Fäden die Erdbeerschnüre aus dem Supermarkt. Die müssen nicht trocknen ;-)
    Lg aus Innsbruck, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und für die Knopflöcher geht die kleine runde Tülle vom Spritzsack wunderbar.

      Löschen
  2. Claudia, das ist ja genial! Ich liebe diese Erdbeerschnüre. Letzhin habe ich sogar eine Packung mit bunten Schnüren gesehen. Dann hätt ich lauter bunte "Fäden". Vielen Dank für den Input, wird beim nächsten Mal gleich umgesetzt!
    lg, Birgit

    AntwortenLöschen