Donnerstag, 21. Februar 2013

Schneemann in Gefahr

Mal fallen riesige Flocken stürmisch vom Himmel, mal scheint die Sonne frühlingshaft. Schneemänner sind wirklich in Gefahr.
Da passt dieser Gastbeitrag perfekt. Ich hab mich sehr gefreut über Claudias tolle Idee. Ihren Blog findet ihr übrigens hier

Der Tyroleanchef Claudia schreibt:
Ich mag den Winter nicht, meinetwegen würden drei Jahreszeiten locker ausreichen. Deshalb mag ich zurzeit auch gar nicht aus dem Fenster schauen, bei uns in Tirol schneit es nämlich momentan fast täglich. Ach wie schön wäre das, wenn der Schnee endlich schmelzen würde…. Schnee? Schmelzen? Da war doch was!
Kürzlich habe ich beim Stöbern im Internet ein Bild von Keksen entdeckt, die wie geschmolzene Schneemänner aussehen. Leider war kein Rezept dabei, aber zumindest so ähnlich habe ich sie hingekriegt. Und da Monsieur Koko ja ein Mürbteig-Fan ist, kommen die Kekse bestimmt gut an.
Süßer Mürbteig
300 g Mehl glatt, 200 g Butter (oder Margarine), 100 g Staubzucker
abbröseln, verkneten und eine halbe Stunde kalt stellen (wenn es zu bröckelig wird, ein bisschen Eiklar zugeben), etwa 3 mm dick auswalken, Kreise ausstechen und bei 170° hell backen
In der Zwischenzeit habe ich die Marshmallows vorbereitet. Eigentlich wollte ich kleine verwenden (so die Größe, die die Amerikaner im Kakao schwimmen lassen), aber leider hab ich die nirgends bekommen. Dann mussten halt die Kekse größer werden…. ;-)
Für die Gesichter habe ich Zuckerschrift verwendet (ein Lebensmittelfarbstift wäre handlicher, aber sowas besitze ich leider – noch – nicht). Die Nase ist bei einigen aufgemalt, bei anderen aus gefärbtem Marzipan aufgeklebt für den plastischen Effekt.
Die ausgekühlten Kekse werden dann mit weißer Zuckerglasur (Staubzucker mit Eiklar und einem Schuss Zitronensaft verrührt) bestrichen. Die klebt gleichzeitig auch die Marshmallows fest. Wem das zu „pickert“ ist: es geht auch mit ausgerolltem weißen Rollfondant.
Zu guter Letzt kommt dann noch ein Schal aus farbigem Fondant drauf und schon sind die leckeren Schneemänner verzehrfertig (es waren mehr, aber ich war beim Fotografieren zu langsam).
Optisch nicht so schön wie ich wollte, aber sie schmecken wirklich gut!


Monsieur Koko und ich finden, dass sie Dir toll gelungen sind! Koko will sie sofort haben. Große Betonung auf sofort!







Kommentare:

  1. Zum Glück gehen sie ja recht schnell. Liebe Grüße an Koko, beim nächsten Gastbeitrag gibt es dann vorab ein Probierpäckchen! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Diese bezaubernden Schneemänner würde ich schon gerne in meinem Garten sehen, denn heuer haben diese Männer schon lange überleben dürfen.Kann mir vorstellen, wie ich diese süßen Männer schmelzen sehe, so schnell werden sie in Kokos Bäuchlein verschwinden. Birgit das ist wieder ein süße Idee von dir gewesen, mir gefällt vorallem der nette rote Schal, du hast soe zauberhaft gemacht. bussi t.g.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lob muss ich weiterleiten - diese Schneemänner hat Claudia gemacht! Wir haben allerdings so viel Schnee, dass wir jetzt nicht nur draußen, sondern wohl auch in der Küche Schneemänner machen.

      Löschen