Freitag, 12. Oktober 2012

Glückskäfer

Am 11.10.2011 kam unser süßer Knopf endlich vom Krankenhaus heim. Ein Monat nach seiner Geburt mit einem neuen Aortenbogen beim Herz durften wir unseren tapferen Kämpfer in unserer Familie begrüßen und ganz fest umarmen. Was für ein Glück! So gab's zu seinem Geburtstagfest neben Knopf Cupcakes beim zweiten Fest (ja, ja, wir sind eine Familie, die gerne (und oft) feiert) auch Glückskäfercupcakes.

Marienkäfer sind für mich die süßesten Käfer und ich bin immer ganz glücklich, wenn ich welche sehe. Monsieur Koko findet langsam auch Gefallen an ihnen, wobei seine fürsorgliche Zärtlichkeit eher noch zum raschen Ableben dieser Tierchen führt. Diese Cupcakes waren zum Glück widerstandsfähiger und so waren Koko und Knopf im Zuckereldorado.

Dies waren meine ersten dekorierten Cupcakes und neben ein paar Anfängerfehlern (besser gesagt Ignorierfehlern) bin ich ziemlich stolz drauf. Monsieur Koko auch! Bilderbuchanschauen hat jetzt eine neue Qualität, denn er überlegt, was alles zu einem Cupcake gemacht werden kann. :-)

Rezept für 12 Cupcakes

Vanillecupcakes

175 g weiche Butter
150 g feiner Zucker
1 TL Vanilleextrakt
2 Eier
250 g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
200 ml Milch

Backrohr auf 180 Grad vorheizen
Butter, Zucker, Vanille mit dem Mixer schaumig rühren
Eier einzeln dazu geben, nach jedem Ei gut rühren
Mehl und Backpulver zusammensieben
Mehl und Milch abwechselnd zur cremigen Masse geben und mit einem Holzlöffel unterheben.
Teig in Förmchen füllen
20 - 25 min (Stäbchenprobe) backen
auskühlen lassen

Ganache

Damit werden die Cupcakes überzogen. Ich habe helle Ganache gewählt.
Normalerweise hackt man die Schokolade und gießt erwärmten Schlagrahm (=Sahne, Süßrahm, Obers) drüber. Ich war zu faul zum Hacken und habe die Schoko in der Mikro erhitzt und den kalten Rahm dazugegeben. Hat wunderbar funktioniert. ;-)

200 g weiße Schokoladenkuvertüre
70 ml Rahm

Wichig ist, dass man die Mischung nicht mit dem Mixer rührt, sonst entstehen zuviele Luftblasen.
Wenn die Ganche cremig und glatt ist, wird der Cupcake damit eingestrichen. Den Rest (ziemlich viel) habe ich eingefroren.
Die Ganache bildet nun einen schönen glatten Überzug und die Dekoration beginnt.

Dekoration

Ich habe fertigen Rollfondant in rot und schwarz eingekauft bei Alles Torte.
Dieser lässt sich am besten auf fein verteilter Speisestärke ausrollen. (Und das ist mein großer Ignorierfehler. Ich wusste das, hab mir aber gedacht, dass ich um halb 11 nachts nicht auf Suche nach Feinstrümpfen gehe (ich trage selten Strumpfhosen) und habe daher äußerst großzügig die Stärke auf meiner Arbeitsfläche verteilt. Tja, die Staubreste seht ihr eh auf den Fotos - also bitte beachtet diesen Tipp!)
Ich habe schwarze Kreise ausgestochen (nächstes Mal größere!) und damit den Cupcake eingedeckt.
Rote, kleinere Kreise (Rand wegschneiden) sind die Flügel, schwarze kleine Kreise die Glückspunkte. Gesicht und Augen geformt, die Nase ist ein Zuckerherz (Streudekor.)
Für die Fühler habe ich Blumendraht (nicht essbar, vorher entfernen) verwendet.

Voilà, fertig! Gefallen sie Euch?

Kommentare:

  1. Deine Kreationen sind einfach großartig und kann mir denken, dass Koko und Knopf ganz begeistert von diesen süßen Marienkäfern sind! Das ist wirklich ein bezaubernder Geburtstagsgruß zum 2.Mal für Knöpfchen, das muss gefeiert werden! nur so weiter.....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit,
    die Marienkäfer sind der Hammer. Du zauberst so tolle Sachen in Deiner Küche und ich kommen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.
    lg Kathrin

    AntwortenLöschen