Donnerstag, 9. Mai 2013

Für den Knopf einen Gugl! Einen? Alle soll er haben!



Wer Mama oder Papa ist, der weiß, dass es mit kindern ganz viele wunderschöne, berührende, glückselige Momente gibt. Und es gibt ein paar "magische" Momente, die mit einer Wucht für immer ins Herz reingehen.
Für einige ist das der 2. Streifen am Schwangerschftstest oder das erste Ultraschallbild mit dem schlagenden Herzen,...
Bei Monsieur Koko war es sein erster Schrei. Eine Glück, eine Freude, einfach unbeschreiblich. Und dann so ca 5 Monate später als er sich zum ersten Mal vom Rücken auf den Bauch drehte. Ich war einfach fasziniert, dass das in ihm drin steckte, dass er etwas aus eigenem Antrieb machte und es sich von niemandem abschaute. (damals fand mein Leben nämlich noch nicht am Fußboden statt).
Und dann nochmals 2 Jahre später, einfach so, aus heiterem Himmel, als Koko beim Spazierengehen vor mir ging und mich plötzlich so ein Glücksgefühl überkam und ich kurz innehalten musste und voller Liebe und Stolz dachte: das ist unser Sohn!

Beim Knopf gibt es mehrere solche magische Momente. Der erlösende Anruf, dass er die OP gut überstanden hatte (da war er grad ein paar Stunden alt), die Nachricht, dass die Beatmungsmaschinen abgeschaltet werden konnten und er selber atmet und als er so 3 Wochen alt war und ich ihn zum ersten Mal in meinen Armen halten durfte. Wenn ich daran denke, muss ich immer noch vor Glück weinen.
Das erste Mal "umdrehen" war auch ein bewegender Moment, aber noch viel toller war, als er sich zum ersten Mal selbst hinsetzte. Und als er mich vor einigen Wochen morgens mit den Worten "MAMA" weckte, da lag ich verschlafen und trotzdem hellwach im Bett und die Tränen ronnen nur so runter.
So glücklich kann man sein!
Und samstags war es wieder Zeit für einen magischen Knopf-Moment.

Der Knopf kann krabbeln! Ganz vorsichtig und zaghaft tapste zuerst eine Hand vor, dann ein Bein, die andere Hand, ein Bein, ... Mein Mann, Koko und ich jubelten und applaudierten, sodass unser süßer Knopf ganz irritiert war. Und dann aber noch ein paar Zentimeterchen weiterkrabbelte.
Und deswegen gibt es für ihn alle Gugls!
Unser süßer Knopf ist jetzt 1,5 Jahre alt und erobert jetzt selbständig seine Welt. Was für eine Freude!
Wer diesen Blog noch nicht lange verfolgt und uns nicht kennt, wundert sich jetzt vielleicht. 1,5 Jahre alt und grad Krabbeln ist ja nicht gerade ein neuer Weltrekord. Für uns ist er das aber, denn unser süßer Knopf hat das Down Syndrom. Er lässt sich mit seiner Entwicklung also ein bißchen Zeit. Nur beim Essen nicht, da hat er ein weltrekordmäßiges Tempo drauf!

Und so konnte ich nur 4 Gugls fürs Foto retten.

Und ich geh jetzt mal die Wohnung kindersicherer machen. Im Gegensatz zu seinem großen Bruder hält sich der Knopf nämlich überhaupt nicht an ein Nein und findet Blumenerde, Kabel, Weinflaschen, ... äußerst interessant.


Rezept für die Marmorgugl, abgewandelt nach einem :
Rezept von Oliver Brachat, Cupcakes, 50 neue Rezeptideen, S. 42

125 g weiche Butter
125 g Zucker
1/2 Packung Vanillezucker
3 Eier
150 g Mehl
1/2 Packung Backpulver
1 EL Kakaopulver
2 EL Milch

Backrohr auf 175 Grad vorheizen
Guglformen mit Wasser ausspülen (ich verwende diese von Silikomart )
Eiweiß mit Hälfte des Zuckers zu Schnee mixen
Weiche Butter, Hälfte Zucker und Vanillezucker zu einer cremigen Masse rühren
Eier trennen
Eigelb nach und nach zum Teig mixen
Mehl mit Backpulver mischen
unter Teig mixen
Eischnee vorsichtig unter den Teig heben
Hälfte der Teigmenge in eine andere Schüssel füllen
Kakaopulver mit Milch mischen
unter eine Teighälfte rühren
Teige in je 1 Spritzbeutel (Gefriersackerl) füllen
abwechselnd in die Guglformen füllen

Ca 25 min backen (Stäbchenprobe)
auskühlen lassen, aus der Form lösen und halbwegs gerecht in der Familie aufteilen ;-)

Kommentare:

  1. Oh wie toll! Das klingt nach einem echten Feiertag und verlangt definitiv nach Kuchen. ;-) Ich gratuliere euch von Herzen zu diesem Meilenstein!

    AntwortenLöschen
  2. *schmacht*
    Einfach nur schön.
    Wirklich rührend geschrieben. Da werd ich gleich wieder ganz emotional. hach, schnief.
    Und ich muss mal wieder sagen, ihr seid so eine tolle und besondere Familie!
    Ich freue mich mit euch für den Knopf!
    Ganz liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Knopf, du machst ja tolle Fortschritte, zu gerne würde ich dich krabbeln sehen und das kannst Du nach so vielen Gugelhupfen, die deine Mama besonders gut gebacken hat! Deine Mama hat wieder besonders liebe Worte für dich gefunden und es ist so rührend, wie deine Eltern und dein Bruder dich besonders lieben und natürlich in ihr Herz geschlossen haben, auch ich bin dankbar und glücklich, dich noch erleben zu können, ein dickes Bussi für Dich, t.g. mach' weiter so....

    AntwortenLöschen