Montag, 23. November 2020

Bananenbrot, die 2te

 Bananenbrot, eigentlich besser gesagt Bananenkuchen, gab es bei uns schon immer. Denn ab einem gewissen Reifestadium isst bei uns niemand mehr Bananen. Und irgendwann habe ich eben die Möglichkeit entdeckt, die braunen Bananen in herrlichen Kuchen zu verwandeln.

Dann kam im Frühling der 1. Lockdown und plötzlich tauchten auf Instagram und Co. Fotos und Rezepte  von Bananenbroten auf. Bei uns? nope. 5 Leute, die alle gerne Bananen essen, ständig Zuhause? Da bleibt nichts für Kuchen übrig. Aber gut, bei schönem, sonnigen, heißen Wetter brauch ich eh keinen Bananenkuchen, eher wenn's draußen kühl wird, nebelig und kalt. Dann ist eine dicke Scheibe vom Kastenkuchen gerade recht.

Und so habe ich 4 Bananen mit einem Post-it versehen und darauf stand: "Nicht essen!" (weil wieder 5 Leute immer Zuhause = 2. Lockdown). Ein paar Tage später gab es dann endlich wieder Bananenbrot und zwar gleich 8 unterschiedliche! Mit diesen Kastenformen klappt das ziemlich leicht.


(Die Form ist von Birkmann und ich bin sehr begeistert - und das ist ganz ehrlich meine Meinung, bekomme nix dafür und habe mir die Form auch selber gekauft)

Rezept für 1 große Kastenform oder 8 kleine (+4 Muffins)

240 g Mehl

1/2 TL Backpulver

Prise Salz

100 g Zucker, weiß

100 g Zucker, braun

4 sehr reife Bananen

2 Eier

150 g Nüsse (gerieben oder gehackt oder beides, Haselnüsse, Pekannüsse....)

170 g Butter

1 TL Vanilleextrakt

1/2 TL Zimt


glutenfreie Version: 100g Hirsemehl, 100 g Buchweizenmehl, 40 g Kartoffelstärke


Backrohr auf 180 Grad vorheizen

Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Mehl, Salz, Backpulver in einer kleinen Schüssel vermischen

2 Bananen mit einer Gabel zergatschen und mit dem Zucker + Zimt zu einer cremigen Masse aufschlagen (2-3 Minuten mit dem Mixer)

Butter, Vanilleextrakt und Eier hinzufügen und mixen.

Mehlmischung unterrühren, anschließend die Nüsse dazu geben und verrühren.

2 Bananen grob zerdrücken und unter den Teig mixen.

Teig in Form füllen und backen: große Kastenform: ca. 80 min; kleine Förmchen: ca. 20 min



Bei den kleinen Förmchen kann man je nach individuellen Vorlieben jedes Küchlein besonders machen, indem man

1 TL Nutella in den Teig rührt oder

1/2 Banane drauf legt oder

1/2 EL Haferflocken unterrührt oder

etwas gehackte Zartbitterschokolade oder Schokodrops hinzufügt oder

oder....

Bleibt gesund und lasst es euch schmecken!




Keine Kommentare:

Kommentar posten