Samstag, 16. Januar 2016

Winterzeit? Winterzeit!

Da schreibe ich gestern grad noch gemütlich, dass kein Schnee in Sicht ist und heute morgen überrascht uns der Garten in weißer Pracht. Die Herren Koko, Knopf und Zwiebel haben nicht mal ihr Frühstück aufgegessen. Und das will was heißen, denn wochenends gibt es Nutella. Aber Schnee schlägt eindeutig Nutella. Und so standen die Drei aufgefädelt nach Größe (ergab sich zufällig so) da und starrten durch die Terrassentür hinaus. "Neee" rief der süße Knopf. "Neee", wiederholte s'Zwiebale begeistert. "Schnee, juchuhh Schnee", schrie der Koko. "Neeee, Neeeee, Schneee, NEEEEE"
So ging es eine ganze Zeit lang, bis wir die großen Buben in die Schneeanzüge steckten und vor die Tür stellten. Koko sauste begeistert los, schmiss sich in den Schnee, wirbelte Schneebälle in die Luft und hatte Spaß. Knopf stand wie angewurzelt vor der Tür und rief "Papa, Neee". Ein Flöckchen Schnee war auf seiner Wange gelandet und das musste sofort vom Papa entfernt werden. Der Knopf findet Schnee nämlich nur toll, wenn er ihn aus der sicheren Entfernung der warmen Stube beobachten kann.
Während also der Knopf vor der Tür plärrte, weil er rein wollte, plärrte drinnen das Zwiebale, weil er raus wollte. Also, den Zwerg in den Schneeanzug gezwängt, mich selbst auch schneefest angezogen und raus. Und was gibt es herrlicheres als das Aufwärmen bei Tee und Co. nach einer ausgelassenen Schneetoberei?
Koko, Knopf und Zwiebel empfehlen diese Bratapfelküchlein.


Dazu eine warme Milch und schon ist der Tag perfekt.


Bratapfelküchlein (Rezept nach Fräulein Klein). ca 12 Stück

50 g geriebenes Marzipan (am besten das Marzipan kurz in den Gefrierschrank legen, dann lässt es sich leichter reiben)
220 g zimmerwarme Butter
80 g Zucker
3 Eier
Mark einer halben Vanilleschote
220 g Mehl
50 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln, oder,... )
1 TL Zimt
100 ml Milch
2-3 kleine Äpfel
etwas Vanillejoghurt oder Schlagrahm
2 EL grob gehackte Nüsse oder Pinienkerne
Honig

Backrohr auf 180 Grad vorheizen
Marzipan reiben
Butter und Zucker schaumig rühren
Eier dazu geben und cremig rühren
Marzipan, Mark der Vanilleschote zugeben
Mehl, Backpulver, Zimt und die gemahlenen Nüsse mischen und zum Teig geben
Milch dazu
alles kräftig mixen
Teig zu 2/3 in Muffinformen füllen
Das Kerngehäuse der Äpfel ausstechen, in ca 3-4 mm dicke Scheiben schneiden
je eine Apfelscheibe auf jedes Küchlein setzen und
ca 25 min backen
auskühlen lassen
einen Klecks Vanillejoghurt oder Schlagrahm auf jedes Küchlein geben, mit Nüssen und Honig verzieren und sich am schönen Winter erfreuen.






Kommentare:

  1. Mmmmmmhhhh, klingt super! Und weil ich alle Zutaten daheim und im Keller eine Kiste Äpfel, die längst verarbeitet sein sollten, stehen habe, verzichte ich wohl auf das Wälzen im Schnee und stell mich gleich in die Küche.... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde aufs Schneewälzen glatt auch verzichten; vor allem weil ich irgendwie keine gscheite Ausrüstung mehr habe und so halbnass und frierend hält sich das Vergnügen in Grenzen. ;-)

      Löschen